Titisee und der Hochschwarzwald

Das Naturerlebnis Titisee Schwarzwaldtannen und Bergseen

Lassen wir zuerst Wikipedia sprechen:

Titisee

„Der Ortsteil Titisee von Titisee-Neustadt liegt am Nordufer des Titisees, im Osten des Feldbergs im Schwarzwald in 780 bis 1190 Meter Höhe. Der Ortsteil Neustadt befindet sich fünf Kilometer östlich davon. Die Stadt liegt an einem kleinen Fluss, der als Seebach vom Bärental kommend den Titisee speist, als Gutach (gute Ach) aus diesem fließt und östlich des Stadtteils Neustadt als reißender Fluss Wutach (wütende Ach) das Stadtgebiet wieder verlässt und sich durch die bekannte Wutachschlucht schließlich in den Rhein ergießt.“

Hochschwarzwald

Hochschwarzwald ist eine nicht eindeutig umgrenzte Landschafts-, Regions- und Naturraumbezeichnung meist im südlichen und mittleren Schwarzwald. Der Hochschwarzwald verdankt seine Bekanntheit ursprünglich dem Tourismus. Wintersport- und Luftkurorte in Höhengebieten des Schwarzwalds verwendeten ihn bereits vor dem Ersten Weltkrieg in ihrer Werbung. Seit den 1920er-Jahren fand der Begriff auch Verwendung in der landeskundlichen Literatur, jedoch mit wechselnder regionaler Abgrenzung."

Es gibt also nicht den Hochschwarzwald, so wie es auch nicht das Schwarzwaldhotel gibt: Das Parkhotel Waldeck ist ein Haus mit Geschichte und für Individualisten, die Wert auf Stil und Komfort legen, trotzdem aber das Budget im Auge behalten möchten.

Lesen Sie auf den Seiten „Sommerlust“ oder „Winterzauber“, was Ihnen Titisee und die Umgebung bieten.